Jubiläumsabend + Partynacht! Der helle Wahnsinn
Jubiläumsabend + Partynacht! Der helle Wahnsinn
125 Jahre MGV Liederkranz Geich 1889 e.V.

Jubiläumsversammlung mit Ehrung verdienter Mitglieder

Zu einer Jubiläumsversammlung der besonderen Art hat der Verein am 06.07.2014 in Hotel-Restaurant "Echtzer Hof" eingeladen. Zu Klängen des Mandolinenclubs "TC Rurland Pier" waren die Mitglieder mit ihren Partnerinnen im Festsaal erschienen und verbrachten kurzweilige Stunden. Verdiente mitglieder wurden für langjährige mitgliedschaft geehrt, der Männergesangsverein wurde nach über 40 Jahren nochmals reaktiviert und trug gekonnt einige einstudierte Gesangsstücke vor.

Den detailierten Bericht lesen Sie hier.

Jubiläumsveranstaltungen vom 15. - 17. August

Den Bericht zu den einzelnen Veranstaltungstagen unseres 125 jährigen Vereinsjubiläums können sie hier lesen.


Jubiläumsprogramm vom 15. - 17. August 2014

Bei der Jubiläumsveranstaltung am Freitag, 15. August, tritt unter anderem der aus dem Fernsehen und den Bühnen des Rheinischen Karnevals bekannte Comedian Joachim Jung, alias Liselotte Lotterlappen auf. Musikalische Unterstützung erhalten die Geicher Jubilare durch den Musikverein „Harmonie 1902 Rollesbroich“ sowie dem Mandolinenclub „TC Rurland 1922 Pier“.

Die Feierlichkeiten am Samstag, 16. August stehen unter dem Motto „125 Jahre MGV Lieder-kranz Geich - Mir fiere uns Jubiläum“. Als Garant hierfür konnte das bekannte Orchester ARDO (Sitzungskapelle der ARD-Fernsehsitzung „Düs-seldorf Helau“) verpflichtet werden. Den Höhepunkt des Abends bildet die beliebte Kölner Mundartband „De Räuber“, die es sich nicht nehmen lassen, dem Verein herzlich zu gratulieren. Gemeinsam mit diesen Künstlern möchten die Geicher und ihre Gäste für Partystimmung und Feierlaune sorgen. Unterstützt werden sie dabei außerdem noch duch DJ Manuel.

Den Festausklang begehen wir dann traditionell am Sonntag, 17 August mit einer Gedenkmesse in der Geicher St. Nikolaus Kapelle sowie anschließendem Umzug durch den Ort und einem zünftigen Frühschoppen incl. Kuchenbüffet. Es kommen auch die kleineneren Besucher nicht zu kurz, wird doch für sie das Spielmobil „ der Schnelle Emil“ der Stadt Düren erwartet sowie eine zweistöckige Hüpfburg aufgebaut. Die Veranstaltungen werden auf dem  Kirmesplatz in der Straße „Herrengarten“ (hinter dem Spielplatz) durchgeführt.

 


Der Festausschuss im Jahr 2014

von links:

 Theo Koch, Ralf Heinzen, Josef Derixs, Alfons Schmitz, Toni Dschumega, Klaus Schröder, Peter Raak, Markus Dahmen, Hartmut Knipprath, Rudi Becker, Karl-Heinz Greve


Grußwort des 1. Vorsitzenden, Peter Raak

 

 

 

Sehr geehrter Damen und Herren, liebe Mitglieder,

in diesem Jahr blicken wir auf 125 Jahre Männergesangverein Liederkranz Geich zurück.

 

Wir feiern unter dem Motto „125 Jahre MGV Liederkranz Geich – 125 Jahre mit uns und für unser Dorf“ unser Jubiläumsfest. Eine Gemeinschaft, die 125 Jahre zusammen gehalten hat, neue Mitglieder integrieren, Fremde zu Einheimischen machen kann, hat Werte an sich geschaffen, die in unserer Gesellschaft mit den Begriffen Tradition und Kultur nur unzureichend beschrieben sind. Viele Menschen waren in den vergangenen 125 Jahren daran beteiligt unseren Verein mit Leben zu füllen. Wir nehmen dieses Jubiläum zum Anlass mit Stolz zurückzuschauen und allen zu danken die mit viel Idealismus und persönlichen Einsatz unserem MGV geholfen und zum Erreichen unserer Ziele beigetragen haben.

 

 

 

Im Namen des MGV Liederkranz Geich darf ich Sie herzlich einladen mit uns gemeinsam dieses Jubiläum zu feiern. So würde ich mich freuen, Sie alle im Namen des MGV Liederkranz Geich zum Jubiläumfest in unserem Festzelt begrüßen zu dürfen.

 

Peter Raak

1. Vorsitzender

 


Grußwort des Schirmherren Heinrich Göbbels, Bürgermeister in Langerwehe

Der MGV Liederkranz Geich feiert im Jahre 2014 ein wahrhaft klassisches Jubiläum. Dazu gratuliere ich Ihnen ganz herzlich im Namen des Rates der Gemeinde Langerwehe und der gesamten Bürgerschaft, aber natürlich auch persönlich.

 


125 Jahre Vereinsleben bedeuten Teilnahme und Mitgestaltung des örtlichen bzw. dörflichen Lebens und darüber hinaus. Auch wenn der Chorgesang längst nicht mehr im Mittelpunkt des Vereinslebens steht, so hat sich doch der Verein seine herausragende Stellung bewahrt. Er ist Gestalter und Fixpunkt des sozialen Lebens der Ortschaft Geich und leistet somit einen bedeutenden Anteil etwa in der jährlichen Ausrichtung der Dorfkirmes.

 


Ich danke ausdrücklich dem Vorstand des Liederkranzes Geich und allen Verantwortlichen bzw. Vereinsmitgliedern, die sich weiterhin in den Dienst dieser guten Sache stellen. Damit ist die Kontinuität für den Verein und über die nächsten Jahre gesichert.

 

Wenn ich sehe, welch hervorragendes Programm für das anstehende Jubiläum geplant ist, weiß ich, welch gute Arbeit hier geleistet wird und hoffe auf großen Zuspruch der Bevölkerung, nicht nur der Ortschaft Geich.

 

125 Jahre Tradition bedeutet die Geschichte bewahren, sich der Realität stellen aber auch aufgeschlossen sein für Neues, damit der Verein auch in Zukunft erfolgreich wirken kann, im Sinne einer funktionierenden Dorfgemeinschaft.

 

Ich freue mich auf die Jubiläumsfeierlichkeiten und gleichzeitig auf die Übernahme der Schirmherrschaft.

 

Euer

 

Heinrich Göbbels

Bürgermeister und Schirmherr

 


Grußwort des Ortsvorstehers Markus Dahmen

Liebe Freunde des MGV „Liederkranz“ Geich e. V.,

 

als junger Ortsvorsteher von Geich freue ich mich besonders auf das 125 jährige Vereinsjubiläum, das wir im Jahr 2014 feiern.

Im Jahre 1889 schlossen sich zehn Geich zusammen, um gemeinsam Volkslieder zu singen. Sie ahnten nicht, welchen Wandel der Verein in 125 Jahren durchmachen würde. Nach einem guten Start folgten die beiden Weltkriege, in denen viele Mitglieder ihr Leben verloren haben, sodass jegliches Vereinsleben zum Stillstand kam. Der Wiederaufbau des Vereins folgte prompt mit dem Höhepunkt bei Sängerwettstreiten in den 50er und 60er Jahren. Als die Lust zu singen in den 70er und 80er Jahren nachließ, wandelte sich der Verein: Heute organisiert der Liederkranz das Dorffest, plant Ausflüge für die Mitglieder und zeigt großes Engagement im Dorf.

 

Als Ortsvorsteher möchte ich mich bei allen Vereinsmitgliedern für ihren großen ehrenamtlichen Einsatz bedanken. Ohne das gesellige Vereinsleben, würde ein wichtiger Bestandteil in Geich fehlen. Unserem MGV „Liederkranz“ Geich wünsche ich für die Zukunft alles Gute und weiterhin viele engagierte Mitglieder, die den Verein mit Leben und neuen Ideen füllen.
Ich gratuliere zum 125 jährigen Jubiläum und wünsche uns allen ein unterhaltsames und musikalisches Jubiläumsfest.

  

Markus Dahmen

Ortsvorsteher von Geich

 


Grußwort des Monsignore Glasmacher

Liebe Freunde des Männergesangvereins ‚Liederkranz!

 

Im Namen der Pfarrgemeinden der GdG Düren-Nord darf ich zum 125-jährigen Jubiläum ganz herzlich gratulieren.

 

Seit 1889 gibt es den Männergesangverein Geich, und das ist in der Tat Grund zum Feiern. Wenn ein Verein auf eine so lange Geschichte zurückblicken kann und die Höhen und Tiefen einer solch langen Zeit erfolgreich gemeistert hat, ist dies eine beachtliche Leistung. Die Auswirkungen zweier Weltkriege, Nachkriegswehen, Wirtschaftskrisen und die rasanten gesellschaftlichen Entwicklungen der letzten Jahrzehnte hatten und haben alle ihre Auswirkungen auf das dörfliche Leben. Es sind dann auch die Vereine, die in diesen Zeiten der Veränderungen Halt, Zusammengehörigkeitsgefühl und etwas Lebensfreude in unseren Alltag bringen, und dies hat der Männergesangverein ‚Liederkranz‘ in diesen 125 Jahren seines Bestehens getan.

 

Damit ist der MGVLiederkranz mehr als ein Gesangverein geworden, und so übernimmt er heute statt musikalischer Darbietungen vielfältige Aufgaben für das gesellschaftliche Miteinander im Dorf. Ganz besonders am Herzen liegt den Mitgliedern wie der gesamten Geicher Bevölkerung die aus dem 12. Jahrhundert stammende Nikolauskapelle. Mit beispielhaftem Einsatz und aufrichtigem Eifer haben sie bei der in den letzten zwei Jahren notwendig gewordenen Deckensanierung der Kapelle mit dazu beigetragen, dass dieses ehrwürdige Kirchengebäude heute wieder seiner Jahrhunderte alten Bestimmung übergeben werden kann. Diese Kapelle ist ein wahres Juwel und ihre Erhaltung ein großer Verdienst.

 

Für dieses Engagement und für die Einsatzbereitschaft in so vielen Bereichen des Dorflebens kann ich nur sagen ‚Vergelt es Gott‘. Möge Gottes Segen auch die kommenden Jahre des MGV Liederkranz begleiten.

 

Msgr. Norbert Glasmacher, Pfr.